Google testet eine neue Funktion, die warnt, wenn Ihre Suche noch keine zuverlässigen Ergebnisse liefert

In einem jener jüngsten Versuche des Silicon Valley, unsere Online-Fehlinformationskrise zu bekämpfen, hat Google eine neue Hausaufgabe angekündigt, die US-Nutzer zuvor Trendthemen warnt, wohnhaft bei die es bisherig keine zuverlässigen Suchergebnisse gibt. Die Eingabeaufforderung warnt die User, sofern “diese Ergebnisse gegenseitig anscheinend gerade heraus ändern” noch dazu abgemacht weiter, dass “wenn dieses Themenbereich fabrikneu ist, es manchmal ausgewählte Zeit währen kann, erst wenn Ergebnisse seitens zuverlässigen Quellen hinzugefügt werden”, so ein Zeichnung in dieser veröffentlichten Ankündigung von Google am Freitag. Das Hilfsprogramm wurde entwickelt, um Suchanfragen zu Themen zu erkennen, die einander “sehr geradezu entwickeln”, dasselbe Eilmeldungen oder zusätzliche Themen, die ein starkes Motivation uff sich ziehen, die “eine Reihe von Quellen” vor … in… berücksichtigt darlegen. In dieser Notifikation vonseiten Google wurde hingegen in… sorgfältig angegeben, was wie zuverlässige Vorkommen geachtet werden würde oder identisch die Zuverlässigkeit welcher Quellen bewertet würde. Die Risiko vonseiten Fehlinformationen im WWW ist seither vielen Jahren eine weitläufig verbreitete Besorgnis circa Technologieunternehmen. Aber Technologiegiganten dasselbe Google (dem ebenfalls YouTube gehört) aufzeigen erst im Voraus vergleichsweise kurzer Zeit im Zuge dessen begonnen, es als dringendes harte Nuss zu behandeln, vor allem aufgrund von COVID-19-Fehlinformationen, Desinformationen mit Hilfe von den Wahlbetrug im Jahr 2020 überdies erneuter staatlicher Leistungsnachweis in Beschaffenheit seitens kartellrechtlichen Untersuchungen vom Kongress. Geräusch Google befindet sich die Niederlage seit dieser Zeit schätzungsweise einer sieben Tage im Test, allerdings nur bei einen kleinen Prozentsatz der Suchanfragen, so Recode. Mashable konnte die Prompt in… autark überprüfen, obschon die übereinstimmen Themen durchsucht wurden, die die Suchverbindung von Seiten Google wie Beispiele bei Recode angegeben hatte. Die Beispiele enthielten eine Anfrage nach einer vorgeschlagenen UFO-wahrnehmen in Großbritannien. Zum jetzigen Zeitpunkt führt die UFO-Abfrage die Benutzer zu einem YouTube-Video qua die angebliche erblicken, jener Berichterstattung welcher britischen Boulevardzeitungen Sun noch dazu Daily Star sobald einem Verge-Artikel qua die neue Google-Niederlage. Dies könnte zum Teil daran liegen, dass das Themenkreis vier Monatsblutung vorher aufgetaucht ist, was es notfalls ausschließt, als “neues” Themenbereich einzustufen, das sich “unumwunden wandelt”. Es stellt doch die Frage, ob das Tool mittelfristig viel dafür beiträgt, Benutzern für der “Medienkompetenz” zu helfen, die Danny Sullivan, welcher öffentliche Ansprechpartner c/o die Google-Suche, denn seine Ziel bezeichnete – ebenso nachdem dem Einschaltung eines Themas, nichtsdestotrotz vorher – sogenannte zuverlässige Sites offenstehen verschmelzen tieferen Kontext (noch dazu c/o einigen Themen werden dasjenige nur wenige tun). Andere von Recode qua Beispiele aufgeführte Abfragen sind “wieso ist Britney gen Lithium” und “schwarzes Trigon ufo ocean”. Mashable hat dazu zweitrangig non… die neue Google-Kommandozeile erhalten.

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.